Der "Toyota-Cup"

Die Historie des Turniers

Was im Jahr 1998 als "normales" Hallenturnier begann, entwickelte sich bis zur heutigen Zeit zu einem wahren Publikumsmagneten in der Hansestadt. Von 2006 bis 2012 übernahm Jörg Rakow die Organisation und lockte namhafte Mannschaften wie den FC Hansa Rostock, BFC Dynamo und Union Berlin an den Sund.

 

Ab 2013 organisierte Harald König den Toyota-Cup. Mit Flota Swinoujscie kam 2014 auch erstmals eine internationale Mannschaft nach Stralsund. In den kommenden Jahren können dann wieder alle gespannt sein, ob nicht wieder die eine oder andere Spitzenmannschaft aus vergangenen Tagen die Halle am Sund zum kochen bringen wird.  

 

Seit 2015 übernahm die Organisation Sören Husen von der Altherrenmannschaft und schaffte es mit tatkräftiger Unterstützung von Bernd Wunderlich die Mannschaft SV Vorwärts Frankfurt/Oder an den Sund zu locken.

 

2016

turniersieger: sv prohner wiek



2015

Turniersieger: BSG Motor Stralsund "Tradition"

Die mit Abstand weiteste Anreise hatten die Mannen des SV Vorwärts Frankfurt/ Oder und belegten den 5. Platz.


Den 6. Platz belegte in diesem Jahr die Traditionsmannschaft des ESV Lok Stralsund.


Das mit Abstand älteste Team war Schlusslicht im Turnier, konnten trotz-allem mit viel Spielwitz überzeugen.


Der SV Post Neubrandenburg ergatterte sich den 2. Platz, da man das direkte Duell gegen Motor Stralsund verlor.


In diesem Jahr erreichte das Team um Bernd Wunderlich nur den 4. Platz.

Die Altherrenmannschaft des ESV Lok Stralsund belegte am Ende den 3. Platz.



Sieger auch in diesem Jahr war die Mannschaft der BSG Motor Stralsund "Tradition". Obwohl es bei diesem Turnier recht eng wurde, konnten sich die Oldies knapp vor SV Post Neubrandenburg durchsetzen. Henrik Mertes (vordere Reihe 2. v. links) ergatterte sich die Torjägerkanone.


2014

Turniersieger: BSG Motor Stralsund "Tradition"




Leider nur Platz 4, erreichte das Team der Alt-Herrenmannschaft beim 16. Toyota-Cup. Hintere Reihe v.l.: Fred Rumbohm (Betreuer), Frank Gehrmann, Sven Peplow, Sören Husen, Harald Ihlo (Sponsor und Geschäftsführer vom Autohaus Schütt & Ahrens), Klaus Geade (Trainer). Vordere Reihe v.l.: Ronny Becker, Danilo Rempt, Thomas Kirchner, Maik Buchheister, Andreas Lotzow

Den erneuten Turniersieg holten sich die Mannen der BSG Motor Stralsund (Tradition). Mit Spielwitz und jeder Menge Erfahrung setzten sich die Oldies gegen das Teilnehmerfeld durch. Bild oben: Fred Krohn setzt sich gegen die Sassnitzer Abwehr durch. Das Team von der Empor Sassnitz (Tradition) belegte am Ende Platz 6. 



Die Tradition von Vorwärts Stralsund belegte am Ende den 2. Platz. Frank Zellmer (hier im Duell gegen Spieler des Förderkader Rene Schneider), sicherte sich am Ende mit 7 Treffern die Torjägerkanone.  



2013

Turniersieger: BSG Motor Stralsund "Tradition"


Der Hauptsponsor und Geschäftsführer von Schütt & Ahrens, Harald Ihlo übergab zusammen mit Organisator Harald König die Pokale und Auszeichnungen.

Teams, wie der FC Neubrandenburg, SV Putbus, SG Empor Sassnitz, Vorwärts Stralsund Tradition, Motor Stralsund Tradition, ESV Lok Stralsund (Alte Herren) und ESV Lok Stralsund Tradition belebten 2013 die Halle.



Zweiter Platz, belegte die Alt-Herrenmannschaft des ESV Lok Stralsund. Hintere Reihe v.l. Klaus Gaede (Trainer), Frank Hillmann, Ricardo Ozorowski, Heiko Tonat, Torsten Fiebelkorn, Harald Ihlo, Bernd Hoppe. Vordere Reihe v.l. Harald König, Sven Peplow, Frank Gehrmann, Andreas Lotzow, Thomas Kirchner, Fred Rumbohm (Betreuer)

Trotz rasanter Spiele um die Platzierungen kam der Spaß nie zu kurz. Hier die Traditionsmannschaft des ESV Lok Stralsund die leider nur den 7. Platz belegten. Somit sind wir alle gespannt was beim Toyota-Cup 2014 so passieren wird.



2012

Turniersieger: BSG Motor Stralsund "Tradition"


Alt-Herrenteam des ESV Lok Stralsund: Hintere Reihe v.l. Torsten Fiebelkorn, Sven Peplow, Sören Husen, Frank Gehrmann, Heiko Tonat. Vordere Reihe v.l. Frank Hillmann, Ricardo Ozorowski, Andre Gielow.

Die Tradition durfte natürlich auch nicht fehlen: Obere Reihe v.l. Jörg "Ali" Albrecht, Holger Brünnig, Michael Borchardt, Peter Werk. Vordere Reihe v.l. Jörg Chamier, Georg Ziemann, Karsten Helm, Torsten Rüger



Gewinner 2012, BSG Motor Stralsund Tradition, obere Reihe v.l. Uwe Kutz (Betreuer), Norbert Krajewski, Hans Wittscheck (Mannschaftsleiter), Fred Krohn, Thomas Meyer, Jörg Rakow (Betreuer). Untere Reihe v.l. Hendryk Mertens, Frank Zellmer, Udo Türk, Svend Krieger, Jens Broszeit.             

 

Die Mannschaft von TSG Bau Rostock "Tradition". Diese belegten den 2. Platz , hinter Motor Stralsund. Bekannte Spieler sind unten links: Volker Patzenhauer und unten rechts: Manni Scharon. Volker sowie Manni haben auch zwischendurch, beim FC Hansa Rostock, in der DDR-Oberliga gespielt. 



Hauptsponsor und Namensgeber des Turniers vom Autohaus Schütt & Ahrens, Harald Ihlo mit Organisator Jörg Rakow

Das Team von Lok Bergen Tradition. Diese Mannschaft belegte beim Turnier den 6. Platz.

 



2011

Turniersieger: BSG Motor Stralsund "Tradition"

 

Bilder folgen ...



2010

Turniersieger: FC Hansa Rostock "Tradition"


Der Zweitplatzierte, hinter dem FC Hansa. Die BSG Motor Stralsund  oben v.l. Mannschaftsleiter und Urgestein von Motor Stralsund "Uns UWE" Kutz, Frank Zellmer, Jörg Rakow, Fred Krohn, untere Reihe v.l. Hendryk Mertens, Hartmut Völz, Norbert Krajewski und Svend Krieger. 

FC Hansa Rostock - ESV Lok Stralsund: Jörg "Ali" Albrecht umringt von drei Rostocker Spielern. Links Michael Hartmann und ganz rechts Stefan Beinlich 



Spiel: Motor Stralsund - Blau-Weiß Greifswald v.l. Bernd Wischow (Blau-Weiß) und die Motor Stralsund Akteure: Hendryk Mertens, Jörg Rakow und Svend Krieger. 

Zu Gast beim Toyota-Cup war der FC Hansa Rostock "Tradition" mit Stefan Beinlich. Im Hintergrund Frank Rillich. 


Hauptsponsor vom Toyota Autohaus Schütt & Ahrens Bernd Hoppe 2 v.l., ergänzend mit Stefan Beinlich, Jörg Rakow und Rüdiger Trebesch von der DEVK und Vorsitzender des ESV Lokomotive Stralsund. 


Zwei gestandene Männer im Leben. Verkäufer Bernd Hoppe vom Hauptsponsor "Toyota Autohaus Schütt & Ahrens" und Stefan Beinlich "FC Hansa Rostock" mehrfacher Nationalspieler und Publikumsliebling. 


Rüdiger Trebesch, Harald König und Jörg Rakow riefen eine Große Tombola ins Leben, die zwischen den Spielen durchgeführt wurde. Es gab unter anderem 3 Rennfahrerjacken von Toyota (Formel 1), gestiftet vom Geschäftsführer Harald Ihlo, zu gewinnen. Aber auch schöne Sachpreise. Glücksfee war damals Stefan Beinlich, der mit Jörg Rakow die Lose zog. Der Erlös von 255,- Euro, ging  an die Hospitzstation in Stralsund. Damit engagiert sich der ESV Lokomotive Stralsund auch für soziale Projekte.


2009

Turniersieger: BSG Motor Stralsund "Tradition"

 

Bilder folgen ...



2008

Turniersieger: TSG Bau Rostock "Tradition"

 

Bilder folgen ...



2007

Turniersieger: BSG Motor Stralsund "Tradition"


Jörg Rakow konnte 2007 zum Toyota-Cup, den zehnmaligen   DDR-Oberliga-meister  BFC Dynamo an den Sund holen. Leider verlor damals der BFC Dynamo das Endspiel gegen die kampfstarke BSG Motor Stralsund, durch ein Tor von Svend Krieger mit 0:1. Obere Reihe v.l. Jörg Rakow (Motor Stralsund), Bernd Schulz, Peter Kaehlitz, Bodo Rudwaleit, Bernd Brillat, Jan Voß, Heiko Brestrich,  untere Reihe v.l. Hendryk Lau, Nofz, Roland Jüngling.

Den dritten Platz belegte die ASG Vorwärts Stralsund Tradition     obere Reihe v.l. Ronald Schneider, Karsten Holz, Knut Uecker, Torsten Gritzan, Fred Schedlinski,untere Reihe v.l. Joachim Metelmann, Bernd Wunderlich, Bernd Boguslawski, Detlef Wiezorreck.

 



Siegerehrung Acht Mannschaften nahmen 2007 am Toyota-Cup teil. BSG Motor Stralsund Tradition, ASG Vorwärts Stralsund Tradition, ESV Lok Stralsund Tradition, KKK Greifswald Tradition, BFC Dynamo Tradition, FC St.Pauli Tradition, Blau-Weiß Greifswald und PSV Ribnitz Damgarten.

 

Der Gewinner 2007 Die BSG Motor Stralsund Tradition obere Reihe v.l.  Mannschaftsleiter Hans Wittscheck, Thomas Meyer, Uwe Kutz, Klaus Gaede, Jörg Rakow, Fred Krohn,

untere Reihe v.l. Bernd Joppich, Svend Krieger, Norbert Krajewski, Frank Zellmer.

 



ESV Lok Stralsund Tradition belegte beim Turnier den 5.Platz. Obere Reihe v.l. Jörg Rakow, Jörg Albrecht, Uwe Lange, Klaus Gaede, Michael Borchardt, Andreas Reupsch, Klaus Beitz. Untere Reihe v.l. Betreuer Fred Rumbohm, Karsten Helm, Karsten Beitz, Thomas Dinse, Winfried Freese

 

Siegerehrung Im Vordergrund Uwe Kutz und Norbert Krajewski von Motor Stralsund und daneben Bernd Schulz und Bodo Rudwaleit vom BFC Dynamo. 



Die Mannschaft vom FC St. Pauli "Tradition" belegte am Ende den letzten Platz. 

Spiel BFC Dynamo - Lok Stralsund, im Duell Peter Kaehlitz (BFC) gegen Jörg "Ali" Albrecht, mit der Nr. 7 Michael Borchardt und mit der 11.Hendryk Lau (BFC). 



2006

Turniersieger: Vorwärts Stralsund "Tradition"

 

Bilder folgen ...